3 oder 4 Brenner: Welcher Gasgrill ist besser?

Wie sich die Auswahl eines Gasgrills mit 3 oder 4 Brennern auf andere Faktoren wie etwa Grillfläche, Kosten und Möglichkeit der Zubereitung von Speisen auswirkt, haben wir für Sie übersichtlich zusammengefasst.
Von Herman Meinholz
Herman Meinholz
Geschrieben von Herman Meinholz
Koch und Chefredakteur
Herman arbeitet seit 15 Jahren als Koch, ist Meister des Feuers und Outdoor-Begeisterter. Küchengerä mehr anzeigen
Aktualisiert Mai., 2023
Aktualisiert Mai., 2023
Bbqlabor ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision durch Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess here

Wenn Sie derzeit auf der Suche nach einem Gasgrill sind, sich aber noch nicht sicher sind, welches Modell für Sie passend ist, haben wir für Sie hier alle Infos zusammengestellt, die Sie brauchen. Viele Verbraucher sind insbesondere unsicher, ob ein Gasgrill mit 3 oder 4 Brennern für die individuellen Bedürfnisse besser passt. Wo konkret der Unterschied liegt, welche Vor- und Nachteile Gasgrills mit 3 oder 4 Brennern mit sich bringen und was Sie darüber hinaus beim Kauf des neuen Grills beachten sollten, können Sie im folgenden Kaufratgeber nachlesen.

Grillfläche

Je größer die Grillfläche ist, desto mehr Gäste können Sie bewirten.

Manchmal kommt es doch auf die Größe an. Die Größe und Komposition der Grillfläche hat einen entscheidenden Einfluss darauf, welche Grillgerichte Sie zaubern können. Grillen Sie gern für viele Gäste und möchten Sie neben den klassischen Nackensteaks und Würstchen gern auch gern ein T-Bone Steak grillen oder gar Beilagen wie Gemüse, Kartoffeln oder Teigwaren auf dem Grill zubereiten, raten wie Ihnen zu einem Grill mit einer größeren Grillflläche. Auch sollten Sie ein Auge darauf haben, ob über dem Grillrost ein weiterer Warmhalterost bereitsteht, auf dem sich beispielsweise Baguttebrot schonend backen lässt oder gare Fleischwaren bis zum Verzehr warmgehalten werden können.

Anzahl der Gäste

Die Anzahl der Gäste steht in direkter Korrelation mit der Grillfläche. Die Grillfläche wird in der Regel in Quadratzentimetern angegeben. Falls in den Herstellerangaben hierzu keine Daten zu finden Sie, multiplizieren Sie einfach das angegebene Längenmaß der Grillfläche mit dem Breitenmaß. Das Ergebnis ist die Grillfläche in Quadratzentimetern. Als Faustregel gilt, dass pro Gast etwa 180 Quadratzentimeter Grillfläche benötigt werden, soweit ausschließlich Fleisch und keine Beilagen zubereitet werden sollen. Möchten Sie indes auch Beilagen auf dem Grill garen, erhöht sich die Grillfläche pro Person auf etwa 400 Quadratzentimetern.

Kosten

Sie werden es sich schon denken können: Grundsätzlich gilt – mehr Brenner, höhere Kosten. Dies trifft aber nicht ausnahmslos zu. Die Kosten hängen in erster Linie von der Qualität der verbauten Materialien bei Gehäuse, Brennern und Grillrost sowie dem Umfang des Zubehörs ab. Demnach ist es durchaus denkbar, dass Sie einen Gasgrill mit 4 Brennern zu einem günstigeren Preis bekommen als einen Grill mit 3 Brennern. In dem Fall müssen Sie aber davon ausgehen, dass zwischen den Geräten erhebliche qualitative bestehen. Neben den Anschaffungskosten sollten Sie auch die laufenden Kosten im Blick haben. Ein 4-Brenner Grill wird demnach mehr Gas verbrauchen als ein Exemplar mit 3 Brennern. Hier sollten Sie auch auf die Leistungsstärke der Brenner achten, da auch dieser Faktor unmittelbare Auswirkung auf den Gasverbrauch hat. Generell gilt jedoch, dass Sie mit einem Gasgrill – egal ob mit 3 oder 4 Brennern – einen Beitrag zum Umweltschutz Vertrauenswürdige Quelle Umwelt - Ist ein Gasgrill besser fürs Klima als Holzkohle? - Wissen - SZ.de Die Deutschen stehen gerne am Grill und das durch die Pandemie bedingt sogar häufiger. 28 Prozent der Befragten gaben in einer Studie der Marktforschungsberatung mafowerk an, durch das Coronavirus öfter als zuvor ihren Rost anzuheizen. www.sueddeutsche.de , weil im Gegensatz zum Holzkohlegrill eine bessere Klimabilanz erreicht wird und keine Glutreste zu entsorgen sind.

3-Brenner-Gasgrill

Für ein gelegentliches Grillen im Garten mit einer Handvoll Gästen sind Sie mit einem 3-Brenner Gasgrill im Wesentlichen gut beraten. Achten Sie auch auf die Anordnung der einzelnen Brenner, da diese einen direkten Einfluss auf die Anzahl der Temperaturzonen hat. In Abhängigkeit der Größe der Grillfläche müssen die Brenner über eine ausreichende Leistung mitbringen, damit in der Garkammer eine ausreichende Temperatur zum Garen der verschiedenen Speisen entsteht. Ein gutes Modell mit drei Brennern ist beispielsweise der Enders CHICAGO 3 R TURBO.

Grillmöglichkeiten

Ein Gasgrill mit 3 Brennern und einer Garhaube ist fürs gewöhnliche Grillen vollkommen ausreichend.

Mit einem Gasgrill mit 3 Brennern und einer Garhaube können Sie beinahe alle erdenklichen Speisen zubereiten. Durch Ausschalten des mittleren Brenners können bei geschlossener Garhaube optimale Voraussetzungen zum indirekten Grillen auf einer niedrigen Temperaturzone geschaffen werden. Je nach Leistung der Brenner – die insgesamt in Abhängigkeit von der Größe der Grillfläche etwa 10 kW betragen sollte – können besonders hohe Temperaturen erzeugt werden, die Sie zum “scharfen” Angrillen von Steaks etc. benötigen. Aber Achtung! Auf der direkten Flamme verbrennt Ihr Grillgut im Handumdrehen, wenn Sie nicht achtsam sind.

Ausstattung

Achten Sie beim Kauf insbesondere auf die Nennleistung der Brenner in Abhängigkeit zur Grillfläche, die Materialien und darauf, dass in der Garhaube ein Thermometer integriert ist. Ideal ist eine doppelwandige Garhaube, soweit Sie den Gasgrill auch für low and slow Grillgerichte nutzen wollen, da so die Hitze besser in der Garkammer gespeichert wird.

Indirektes Grillen möglich?

Auch auf einem Gasgrill mit 3 Brennern ist indirektes Grillen Vertrauenswürdige Quelle Direkt oder indirekt grillen: Was heißt das und wie geht's? - FOCUS online Fast jeder Mann, der Fleisch auf den Rost legt, hlt sich fr einen Grillexperten. Doch meistens werden die Antworten bei den Hobbygrillern bereits bei Basisfragen schwammig. Worauf zum Beispiel beim direkten und indirekten Grillen zu achten ist, erklrt euch deswegen die Frau am Grill. www.focus.de , das heißt ein Garen des Grillgutes neben der Hitzequelle, möglich. Hierfür ist eine Garhaube zwingend notwendig, denn diese sorgt dafür, dass innerhalb der Garkammer Zustände ähnlich derer eines Backofens entstehen, in welchen Speisen auf Niedrigtemperatur schonend gegart werden können. Insbesondere große Fleischstücke wie Braten oder Briskets sollten Sie besser indirekt grillen, damit das Grillgut nicht auf der Flamme verbrennt, während der Kern noch nicht gar ist. Achten Sie beim Kauf auf die Anordnung der Brenner innerhalb des Grills und darauf, ob die Brenner einzeln reguliert werden können. So können Sie für große Fleischstücke den Garraum zunächst mit allen Brennern auf etwa 160° C bis 200° C vorheizen und das Grillgut sodann nach Ausschalten des mittleren Brenners bei niedrigen Temperaturen fertiggaren.

4-Brenner-Gasgrill

Ein Gasgrill mit 4 Brennern hat einen deutlichen Vorteil. Aufgrund der individuell regelbaren Brenner können Sie eine Hochtemperaturzone auf der einen Seite und eine Niedertemperaturzone auf der anderen Seite schaffen, um so den jeweiligen Ansprüchen Ihrer verschiedenen Grillgüter gerecht zu werden. Aber, sind wir einmal ehrlich: die Anschaffung eines 4-Brenner-Gasgrills, welcher in der Regel mit einem höheren Energieverbrauch und einem erhöhten Platzbedarf einhergeht, lohnt sich wahrscheinlich nur in den Fällen, in denen Sie regelmäßig verschiedenste Grillgerichte für eine Vielzahl von Gästen zubereiten wollen. Der Gasgrill Rösle Videro G4-S mit vier Brennern kann ein passendes Modell für Sie sein.

Größere Grillfläche

Der zusätzliche Grill geht in der Regel mit einer größeren Grillfläche einher, mit welcher Sie mehr hungrige Gäste satt bekommen als mit einem Gasgrill mit 3 Brennern. Behalten Sie unsere Angaben zur benötigten Grillfläche im Hinterkopf, wenn Sie sich für Ihren zukünftigen Grill entscheiden und überlegen Sie realistisch, wie viele Gäste Sie in der Regel bewirten werden.

Indirektes Grillen

Ein Gasgrill mit 3 Brennern ermöglicht das indirekte Grillen.

Ein indirektes Grillen ist hier – Garhaube vorausgesetzt – ebenso gut, wenn nicht gar besser als mit einem Modell mit 3 Brennern möglich. Ihnen steht in der Regel mehr Fläche neben der Hitzequelle zur Verfügung, auf der Sie große Fleischstüccke problemlos unterbringen werden.

Grillen zu zweit?

Natürlich können Sie auf einem 4-Brenner-Gasgrill auch für zwei Personen grillen. Denkbar ist dabei, nur eine Seite für die Zubereitung Ihrer Speisen zu nutzen.

Fazit

Alles was Sie beim Kauf Ihres Gasgrills beachten sollten und die Frage, ob ein Gasgrill mit 3 oder 4 Brennern für Sie besser geeignet ist, können Sie anhand des Kaufratgebers nun gut für sich selbst beantworten. Neben der Anzahl der Brenner sollten Sie jedoch unbedingt auch die Materialien, Grillfläche, Leistung und Anordnung der Brenner im Auge haben. Der Gardeckel sollte idealerweise doppelwandig sein und ein von außen einsehbares Thermometer haben, mit dem Sie die Temperatur im Garraum immer gut im Auge haben.

Quellen

1.
Umwelt - Ist ein Gasgrill besser fürs Klima als Holzkohle? - Wissen - SZ.de
Die Deutschen stehen gerne am Grill und das durch die Pandemie bedingt sogar häufiger. 28 Prozent der Befragten gaben in einer Studie der Marktforschungsberatung mafowerk an, durch das Coronavirus öfter als zuvor ihren Rost anzuheizen.
2.
Direkt oder indirekt grillen: Was heißt das und wie geht
Fast jeder Mann, der Fleisch auf den Rost legt, hlt sich fr einen Grillexperten. Doch meistens werden die Antworten bei den Hobbygrillern bereits bei Basisfragen schwammig. Worauf zum Beispiel beim direkten und indirekten Grillen zu achten ist, erklrt euch deswegen die Frau am Grill.
Kommentare
+Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X